Elternseite des KAG Westerburg

Informationen für Eltern - bereitgestellt vom Schulelternbeirat

Infoabend Mitwirkungsrechte

Keiner will den Hansjürgen Bauer, jeder hat ihn!

Das ist ein mit Augenzwinkern gesagter Satz von Hansjürgen Bauer, der damit sein außerordentliches Engagement als aktiver Elternvertreter auf den Punkt bringt.

Circa zwei Dutzend Eltern verschiedener Schulen unserer Region, viele davon aktiv als Klassenelternsprecher und SEB-Mitglieder, und unsere Schulleiterin sind der Einladung des SEB gefolgt, unserem RegionalElternBeirat Hansjürgen Bauer bei dem von ihn gestalteten Informationsabend für Eltern beizuwohnen. Und es hat sich wirklich gelohnt. In sehr unterhaltsamer Weise, immer mit einem lockeren Spruch auf den Lippen, hat Herr Bauer die Mitwirkungsrechte von Eltern an Schulen erläutert. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und Zusammenarbeit mit vielen Beteiligten des Systems "Schule", konnte er sehr viele praktische Beispiele für Elternmitwirkung an den Schulen nennen. Der Abend brachte reichlich Tipps und Tricks für effektive Elternarbeit. Und sehr auffällig und angenehm war sein fortwährendes Werben für den unbedingt positiven Umgang mit Schulleitungen und Lehrern, auch wenn es manchmal um eher unangenehme Themen geht. Vielen Dank an Hansjürgen Bauer, der uns allen sehr viel Positives und Interessantes für unsere Arbeit mitgegeben hat.

Wir wollten Hansjürgen Bauer, wir hatten ihn, wir würden ihn auch gerne behalten!


Nachtrag zu einer offen gebliebenen Frage des Abends (Wie viele Elternvertreter können an Gesamtkonferenzen teilnehmen?):

Für unsere Schulgröße gilt: Neben den 4 + 4 (+ weitere 4, wenn GK vom SEB einberufen wird) Vertretern kann die Gesamtkonferenz mit dem SEB Regelungen vereinbaren, die weitere zusätzliche Elternvertreter zur GK zulassen. Alle zusätzlichen Elternvertreter haben volle Stimmrechte. Die Vorschriften dazu hat das Ministerium hier veröffentlicht: Richtlinien des Ministeriums.