Elternseite des KAG Westerburg

Informationen für Eltern - bereitgestellt vom Schulelternbeirat

Schuljahr 2018/19 hat begonnen

Etwas verspätet: Wir wünschen seitens des SEB allen Familien ein erfolgreiches Schuljahr 2018/2019. Der SEB hat auch schon seinen ersten Stammtisch absolviert. Auch dieses Jahr bleibt es dabei: Immer am 3. Mittwoch treffen wir uns im Hotel Bender in Westerburg, in Ferien und bei gelegentlichen Sonderveranstaltungen findet der Stammtisch nicht statt. Wir werden hier auf der Internetseite rechtzeitig darauf hinzuweisen. Normalerweise sind unsere Stammtisch-Treffen offen für alle Eltern, allerdings nur mit vorheriger Anmeldung. Näheres dazu immer an dieser Stelle kurz vor den konkreten Terminen.

In den nächsten Tagen finden die Wahlen der Klassenelternsprecher statt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Vor den Wahlen werden wir uns noch kurz vorstellen, damit Sie schon mal sehen, mit wem Sie zu tun haben seitens des SEB.

Eltern-Stammtisch am 20.06.2018

SEB-Stammtisch am 20.06.2018

Am Mittwoch findet unser nächster Stammtisch im Hotel Bender / Landratsvilla im Gesellschaftsraum statt, Beginn 19:30 Uhr.

Interessierte Eltern, die SV und die Verbindungslehrer sind herzlich eingeladen, sich zum Stammtisch bei uns anzumelden (marlon.bruschek@seb-kag.de). Die Anmeldung ist wegen der Tischreservierung erforderlich! Treffpunkt wie immer: 19:30 Uhr Hotel Bender / Landratsvilla im Gesellschaftsraum.

Webinar - Wiederholungsveranstaltung

Stammtisch am 16.05.2018 fällt aus

Da am 17.05.2018 die letzte SEB-Sitzung des Schuljahres stattfindet, verzichten wir auf die Durchführung des Stammtischs zwei Tage vorher.

Bericht Landeselterntag 2018

Am vergangenen Samstag fand der Landeselterntag 2018 statt. Hauptthema war "Stressgemeinschaft Schule", welches durch einen Vortrag des Chefarztes einer psychomatischen Klinik in Karlsruhe, Dr. Jatzko, einigen Workshops am Nachmittag sowie einer Podiumsdiskussion mit der Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bearbeitet wurde.

Vom LandesElternBeirat gibt es einen Bericht zum Landeselterntag und das SWR-Fernsehen hat auch berichtet.

Meine (mb) persönliche Meinung: Insbesondere im Interview mit unserer Bildungsministerin wird klar, welche Schwerpunkte die Politik setzt, wie sie nach wie vor an Bildung spart. Unser reiches Deutschland ist ein wirklich armes Deutschland...
Da wird von der Ministerin deutlich darauf hingewiesen, dass 30% mehr Sozialarbeiter in den Schulen installiert wurden - welch ein "toller Erfolg". 30 klingt ja auch viel mehr als 10 - 10% mehr Lehrer an jeder Schule, das ist eine schon viele Jahre bestehende Hauptforderung (wahlweise auch als 110% Stundenversorgung im Gespräch). Das ist das, was dringend benötigt wird, um den Stress für alle in der Schule abzubauen, um die Bildungsziele zu erreichen, um die vielfältigen Herausforderungen der Inklusionsverpflichtungen zu bewältigen.

Bsp. unsere Schule: Wir haben jetzt 30% mehr Sozialarbeit an der Schule. Was fehlt nach wie vor: 9 zusätzliche Lehrer zum Beispiel, ein hauptamtlicher Admin für die Verwaltung der PCs, des Schulservers, der Software usw. sowie eine professionelle Verwaltungsfachkraft, die die Schulleitung von bürokratischen Arbeiten der Verwaltung des Systems Schule entlastet.

Wichtig ist für das Ministerium: Wir können Schlagzeilen bestücken. "30% mehr..." - und das alles, ohne wirklich viel Geld ausgeben zu müssen. Wann endlich wird mehr als nur Presse-Politik gemacht im Bildungsministerium? Geschlagener Schaum sieht groß aus, wiegt kaum was, ...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr erfahren.